Die Top Drei Online-Broker 2010

Platz 1: OnVista

Besonders geeignet für Neueinsteiger und Umsteiger ist der Top-Broker OnVista. Die Konditionen liegen bei jeder Ordergröße unter den Top-Drei-Angeboten. Wer an der sensationallen Freebuy Aktion von OnVista teilnimmt bekommt neben den Freetrades noch ein Notebook von Dell gratis dazu. Sie müssen nur bis zum 31.01.2010 Ihr Depot bei der OnVista Bank eröffnen und die ersten 20 Freetrades bis zum 31.03.2010 getätigt haben.

Vorteile:

FreeBuy:

Wertpapiere kaufen ohne Gebühren – Für jedes Ordervolumen und an allen angebundenen deutschen Handelsplätzen

Top Konditionen:

Auch für Verkaufsorders – schon ab 5,99 €

Flexibilität: Je höher Ihr durchschnittliches Guthaben auf dem Verrechnungskonto, umso mehr FreeBuys (Freikäufe) für Sie

Grenzenlos:

Freikäufe gelten für alle Wertpapiere – börslich und außerbörslich – Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, ETFs und Fonds. Professionell: Kostenfreie GTS® Handelssoftware und Webtrading.

Geschenk:

Neukunden erhalten zum Start 5 Willkommens-FreeBuys. Nach 20 durchgeführten Wertpapiertransaktionen außerdem ein Dell 10 Zoll Netbook gratis.

Sichern Sie sich Ihr Dell Netbook bis zum 31.01.2010!!!

Platz 2: LynxBroker

Ein neuer Player am Markt mit dem besonderen Extra. Ein Unterschied zu den anderen Brokern am Markt ist hier, dass mit ein und dem selben Konto sämtliche Märkte getradet werden können. Bei Lynx erhält man einen direkten Zugang zu 60 Börsenplätzen weltweit in 16 Ländern. Neben Aktien können also ganz bequem Optionen, Forex, ETFs, Anleihen und Futures gehandelt werden. Bei anderen Brokern muss man sich diese Bereiche immer extra beantragen und freischalten lassen.
Als einziger Broker am Markt werden bei Lynx die Kapitalertragsteuern erst zum Jahresende fällig. Somit bleibt eine Menge Zeit aus dem sonst schon bei Zwischenverkäufen fälligen und abgebuchten Beträgen für das Finanzamt weiteres Kapital zu generieren.

Vorteile:

Mit derzeit nur 3,69% Sollzins ist das Angebot von Lyx hier das Beste am Markt. Keine versteckten Kosten! Keine Kontoführungskosten, keine Kosten bei Dividendenzahlungen!

Platz 3: flatex

Einer der günstigsten Broker für Vieltrader und Anleger, die einfach nur eine Handelsplattform für Ihren Aktienhandel benötigen. Die Gebühren sind je nach Volumen sensationell günstig.Einen direkten Preisvergleich mit den “üblichen Brokern” wie Comdirect, Consors und DAB finden Sie in dieser Aufstellung von flatex.

Vorteile:

Flatex zeichnet sich besonders durch transparente und sehr niedrige Gebühren im ausserbörslichen Direkthandel aus. Sekundenschneller Handel, keine Teilausführungen!

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Kommentare

Ein Kommentar bis “Die Top Drei Online-Broker 2010”

Trackbacks

Was andere über diesen Beitrag sagen


Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!