ETF Gold: Goldpreis mit 1.123 USD auf 2-Wochenhoch

Mit dem Rückenwind des schwächeren US-Dollar ist der Goldpreis heute Morgen auf ein 2-Wochenhoch bei 1.123 US-Dollar je Feinunze angestiegen. Die physische Goldnachfrage präsentiert sich stabil. Die britische Münzanstalt musste in 2009 nachfragebedingt die Goldmünzenproduktion auf 125.469 Unzen mehr als verdoppeln, lediglich im letzten Quartal ist die Produktion zurückgegangen. Nach der jüngster Goldpreisrallye scheinen viele Investoren das ihrer Sicht nach vermeintlich billigere Silber zu bevorzugen.
Platin ist gestern um 2%, Palladium um 2,4% angestiegen. Die US-KfZ-Absatzzahlen lagen im Januar mit annualisiert 10,8 Mio. verkaufter Fahrzeuge 13% über dem Vorjahr, obwohl sie etwas unter der Erwartung ausfielen. Die Bestände des US-Platin-ETF von ETF Securities erhöhten sich gestern um 20 Tsd. auf 265 Tsd. Unzen. Die Palladiumbestände stagnieren unverändert bei 400 Tsd. Unzen.

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Kommentare

Ein Kommentar bis “ETF Gold: Goldpreis mit 1.123 USD auf 2-Wochenhoch”

Trackbacks

Was andere über diesen Beitrag sagen


Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!