ETF Rating von Scope FTSE 100 mit 4 Sternen

PodiumIndex im Fokus: FTSE 100 (SCOPE-Rating 4 Sterne)

Der Dow Jones Industrial Average wurde von den Herausgebern des Wallstreet Journal ins Leben gerufen und bis heute bestimmt die Zeitung die Zusammensetzung des amerikanischen Leitindex. Die Wirtschaftszeitung
Nihon Keizai Shimbun (Nikkei) ist für die tägliche Kalkulation des japanischen Nikkei 225 verantworlich und noch eine weitere große Zeitung mischt im Indexgeschäft mit: Die Financial Times begibt zusammen mit der London
Stock Exchange die FTSE-Indizes. Dazu gehört auch die Benchmark für Großbritannien. Die FTSE Group berechnet über 120.000 Indizes und deckt damit 77 Länder ab. Das bekannteste Barometer ist der so genannte „Futsi“. Er gilt
als Benchmark für Großbritannien und bündelt die 100 nach Free Float-Martkapitalisierung größten Unternehmen der Insel. Die Zusammensetzung wird vierteljährlich überprüft und gegebenenfalls
angepasst. Zu den größten Werten im Barometer zählen beispielsweise der Öl- und Erdgaskonzern BP, der Lebensmittelhersteller Unilever, die Bank HSBC sowie der Pharmakonzern ClaxoSmithKline,
das derzeit als Produzent des Schweinegrippeimpfstoffs im Fokus steht. Von Oktober 2007 bis März 2009 verlor der Index rund 47 Prozent und notierte im Tief bei ca. 3.500 Zählern. Die Rally der vergangenen
Monate trieb das Barometer jedoch wieder über die 5.000-Punkte-Marke. Aktuell notiert der FTSE 100 bei rund 5.260 Punkten. Mit den 100 Werten, die im Index enthalten sind, erreicht der Index
eine hohe Marktabdeckung von rund 80 Prozent. Im Unterpunkt „Repräsentations- und Reinheitsgrad“ hat die Benchmark unter anderem aus diesem Grund fünf Sterne beim Scope-Rating erhalten. Insgesamt
wird der Index mit vier Sternen bewertet. Da es sich beim FTSE 100 um einen Kursindex handelt, gehen Dividenden bei einem Investment über Indexzertifikate verloren. Anders bei ETFs: Beispielsweise bietet iShares
einen Indexfonds zur britischen Benchmark (ISIN: DE0006289408),bei dem die Dividenden vierteljährlich ausgeschüttet werden. Die Gesamtkosten liegen bei 0,52 Prozent p.a. Bei der Abbildung des Index
wendet iShares die Full Replication-Methode an, verzichtet also auf den Einsatz von Swaps.
Quelle: Scope

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!