ETFs mit Merger und Übernahme-Phantasie

boersensaal

Viele Experten prohezeihen aktuell wieder eine mögliche Phase von Übernahmen.
Insbesondere Unternehmen mit einem hohen Cash-Flow erscheinen aus Expertensicht hier sehr aussichtsreich. Die potentiellen Übernahmeinteressenten agieren nach folgender Überberlegung.
Die Finanzierungskosten einer Übernahme sollten niedriger als die Free-Cash-Flow-Rendite des möglichen Übernahmeziels sein, damit sich die Übernahme rechnet.
Zusätzlich ist es von Vorteil wenn der Streubesitz hoch und die Marktkapitalisierung niedrig ist.
Damit reduziert sich die Gefahr, dass die Übernahme ein mögliches Liquiditätsproblem mit sich bringt.

Übernahme-ETFs

An der Börse Frankfurt werden aktuell zwei ETFs notiert, mit denen Investoren bei möglichen Übernahmen profitieren können.
Die Indexfonds lauten iShares S&P Listed Private Equity und Lyxor ETF PRIVEX.

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!