Großspekulanten stürzen sich auf Weizen und Weizen-ETFs

Der Agrarrohstoff Weizen durchlebt aufgrund der verheerenden Brände in Russland derzeit extrem turbulente Zeiten.

Großspekulanten gehen massenweise long

Weizen 3-Monats-Chart

Der wachsende Optimismus der Großspekulanten basierte in erster Linie auf einem starken Anstieg der long positionierten Futures von 102.938 auf 113.260 Kontrakte (+10,0 Prozent) bei zugleich rückläufigem Short-Exposure. So reduzierte sich die Short-Seite innerhalb einer Woche von 95.726 auf 92.718 Kontrakte und verstärkte dadurch die positive Markterwartung… zum Artikel
Quelle: Wallstreet-Online.de

Die ungebrochene und preissteigernde Perspektive von weltweitem Bevölkerungswachstum, extremen Wetterphänomenen wie Dürren und Bränden und Spekulation auf Soft Commodities sollte den Preis für Weizen mittelfristig weiter antreiben.

Als Beimischung des Depots bietet sich u.a. ein ETFS an:

ETFS Wheat (Weizen) von ETF Securities
WKN AOKRJ9
ISIN DE000A0KRJ93

Weizen 3-Jahres-Chart

Auf Sicht der vergangenen 3 Monate lässt der Chart eine Übertreibung vermuten, jedoch langfristig waren Weizen und andere Soft-Commodities eher überverkauft, wie der langjährige Chart beweist…

ETFS Wheat verfolgt das Ziel, die Wertentwicklung des DJ- UBS Wheat Sub-Index SM nachzubilden, wobei täglich anfallende Zinserträge thesauriert werden. Bei diesem Sub-Index handelt es sich um einen “Excess Return”-Index, der in Kombination mit der Zinskomponente eine Total-Return- Anlage darstellt.

Der DJ-UBS Wheat Sub-IndexSM basiert auf der im DJ-UBS Commodity IndexSM enthaltenen Weizen-Index-Komponente und orientiert sich an der Preisentwicklung von CBOT Wheat-Future-Kontrakten.

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!