Immobilien-ETFs an der Spitze der Wochengewinner

Podium
Der wiedererwachte Optimismus der Investoren für eine weltweite Konjunkturerholung hat in der vergangenen Handelswoche zu Kursaufschlägen geführt.
Der Dow Jones Index avancierte um 2,5 % und der S+P/500 Index gefiel mit einem Zugewinn von 2,3 %. Der Technologieindex Nasdaq verbesserte sich um 2,6 %.
Der DAX konnte sich sogar um 3,6 % nach oben schrauben. Der Nikkei 225 Index hingegen gab leicht um 0,4 % .

Vor allem die anhaltend weiter hohe Liquidität im Zuge der weiter sehr niedrigen weltweiten Zinsen lässt die Anleger weiter optimistisch in die Zukunft blicken. Zusätzlich erfreuten insbesondere positive Konjunkturdaten in Europa, wonach die Konjunktur im dritten Quartal um 0,4 % gewachsen ist.
Die Eurozone ist damit nun nach den USA auch offiziell aus der Rezession geschritten.

Die Wochengewinner bei den ungehebelten ETFs wurden von dem FTSE EPRA/NAREIT US Property ETF von iShares (DE000A0LGQK7) mit einem Kursanstieg von 6,1 Prozent angeführt. Dahinter folge an zweiter Stelle der ETF auf den CECE-Index von Lyxor (FR0010204073) mit einem Gewinn von stolzen 6,08 Prozent. Der CECE Composite Index setzt sich aus den führenden ungarischen, polnischen und tschechischen Unternehmen zusammen. An dritter Stelle rangierte der STOXX 600 Basic Resources von db x-trackers mit einem Zuwachs von 5,78 Prozent.

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!