Intakter Aufwärtstrend beim Gold

Beim Gold sieht Heraeus einen weiterhin intakten Aufwärtstrend. „Eine Änderung der insgesamt positiven Stimmung dürfte sich bei einer Zinswende in den USA und in Europa ergeben“, heißt es, vor 2011 sei damit aber nicht zu rechnen. 2010 sehen die Experten die Handelsspanne bei 1.050 bis 1.375 US-Dollar je Unze bei einem Durchschnittspreis von 1.175 nach ca. 956 US-Dollar 2009. Silber werde in erster Linie weiter dem Gold folgen, bei allerdings hoher Volatilität. Die Handelsspanne wird Heraeus zufolge bei 12 bis 25 US-Dollar je Unze liegen, als Durchschnittspreis werden 16,50 US-Dollar genannt nach ca. 14,65 2009. Für Platin (Prognose Durchschnittspreis 1.400 US-Dollar) erwartet der Edelmetallhändler hingegen eher eine Seitwärtsbewegung mit einigen kurzfristigen Einbrüchen, der Palladium-Preis (Prognose Durchschnittspreis 375 US-Dollar) bleibe weiter gut unterstützt.
Quelle: Börse Frankfurt

Exchange Traded Funds empfiehlt u.a. diese ETFs auf Edelmetalle:

Gold-ETF:

ETFS Physical Gold (physisches Gold)

ISIN: DE000A0N62G0 / WKN: A0N62G

Silber-ETF:

iShares Silver Trust

ISIN: US46428Q1094 / WKN: A0JMD6

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Kommentare

Ein Kommentar bis “Intakter Aufwärtstrend beim Gold”

Trackbacks

Was andere über diesen Beitrag sagen


Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!