iShares demnächst mit Aktien ETF Chile und Brasilien ETF

chile-flagge

Der weltweit größter Anbieter für Exchange Traded Funds (ETF) iShares, will noch in diesem Jahr neue Indexfonds auf den Aktienmarkt in Chile und die brasilianische Industrie auflegen. Das erklärte jüngst Daniel Gamba von Barclays Global Investors in einem Interview gegenüber Bloomberg.

iShares wartet demnach nur noch auf die Zulassung durch die zuständigen Regulationsbehörden. Die neuen Indexfonds sollen gegen Ende des Jahres emittiert werden. Aktuell bietet iShares drei brasilianische Indexfonds an, die bisher nur an der Börse in Sao Paulo gehandelt werden. Diese lauten iShares BM&FBovespa Midlarge Cap, iShares BM&FBovespa Small Cap and iShares Ibovespa. Möglicherweise wird die iShares im nächsten Jahr in New York Indexfonds auflegen, die den Aktienmarkt in Argentinien und Kolumbien abbilden werden.

“In den kommenden beiden Jahren sollten die Emerging Markets die Aktienmärkte der Industrieländer outperformen. Vor allem in den Sektoren wie Small Caps und Immobilien, die den Anlegern bisher keine große Aufmerksamkeit schenken,” sagte Gamba. „Das Geld fließt derzeit vor allem in Branchen oder Sektoren wie Infrastruktur, weil die Schwellenländer in diesem Bereich allgemein ein Defizit haben.”

Der MSCI Emerging Markets Index ist seit Jahresanfang bereits sensationelle 68 Prozent haussiert, verglichen mit einer immer noch enormen Performance von 25 Prozent des MSCI World Index. Der brasilianische Bovespa Index konnte bisher in Jahr um 71 Prozent zulegen, während der chilenische Ipsa um 46 Prozent avancierte.

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!