Markt für Computerspiele weist sehr gute Wachstumschancen auf

Der Markt für digitale Spiele für Computer, Konsole, Handheld oder Handy hat sich in den vergangenen Jahren zu einem überaus mächtigen Wirtschaftssektor entwickelt und ist mittlerweile umsatzstärker als die Kino- oder die Musikindustrie.

Den Handy-Games gehört die Zukunft mit hohen Zuwachsraten.

Die besten Kurschancen unter allen Spieleaktien räumen die Analysten Activision Blizzard ( WKN: A0Q4K4) ein mit 26 von 27 Ratings “Kauf” oder “Outperformer”.

Mit ihrem Goldesel “World of Warcraft” verdient man nicht nur am Verkauf sondern besonders an den monatlichen Abonnentengebühren der 12 Millionen Abonnenten (davon 600.00 aus Deutschland).

Der Branchenführer Electronic Arts (EA) (WKN: 878372) befindet sich nach einem Umsatzrückgang von 12 Prozent in 3. Quartal 2009 in einer Krise und man spekuliert auf eine Wende.

Als  deutscher Vertreter der Branche verlegt und vertreibt die Frogster Interactive Pictures AG (WKN A0F47J / ISIN DE000A0F47J1) Online-Computerspiele. Der Fokus wird auf den Wachstumsmarkt der virtuellen Welten, sog. Massively Multiplayer Online Games (MMOGs), gelegt. Frogster kauft sowohl im In- als auch im Ausland MMOG-Computerspiele und ähnliche Lizenzen und versieht die Titel mit deutscher Sprache und Text.

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Kommentare

Ein Kommentar bis “Markt für Computerspiele weist sehr gute Wachstumschancen auf”

Trackbacks

Was andere über diesen Beitrag sagen


Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!