Neue Rohstoff-ETCs von ETF Securities an der London Stock Exchange

etfs_logo2
ETF Securities legt vier neue ETCs auf, die sich auf Kakao, Blei, Zinn und Platin beziehen, um seine Plattform für Long-, Short- und gehebelte Rohstoff-ETCs zu vervollständigen

* Vier neue Rohstoff-ETCs, die Long-Engagements in Kakao, Blei, Zinn und Platin ermöglichen und an der LSE notieren werden

* ETF Securities bietet nun Long-, Short- und gehebelte ETCs für alle 23 DJ-UBSCISM Rohstoffindizes an

* Die neuen ETCs vervollständigen die weltweit umfassendste Rohstoff-ETC-Plattform mit dem höchsten Handelsvolumen

* Verwaltetes Vermögen von ETF Securities erreicht Allzeithoch von 16,1 Mrd. USD und hat sich im vergangenen Jahr nahezu verdreifacht

London, 16.11.2009 – ETF Securities (ETFS), der weltweite Vorreiter bei Exchange Traded Commodities (Rohstoff-ETCs) und Exchange Traded Funds (ETFs) der dritten Generation, erweiterte heute sein Rohstoffangebot mit der Notierung von vier neuen Long ETCs, die ein Engagement in Kakao, Blei, Zink und Platin an der London Stock Exchange (LSE) ermöglichen. Die Indizes, die den neuen ETCs zugrunde liegen, erzielten in den letzten 12 Monaten eine Wertsteigerung von 44 %.

Nachdem sich das verwaltete Vermögen der Rohstoff-ETCs im Jahr 2009 nahezu verdreifacht und die Handelsvolumina verdoppelt haben, notiert ETF Securities vier neue Rohstoff-ETCs, um der hohen Nachfrage der Anleger nach einer größeren Auswahl an Rohstoffanlagen zu begegnen. Die neuen Rohstoff-ETCs dienen dazu, die Dow Jones – UBS Commodity IndicesSM für Kakao, Zinn, Blei und Platin nachzubilden, die von den jeweiligen Rohstoff-Futures-Kontrakten abgeleitet werden.

Mit der Börsennotierung von ETFS Cocoa (COCO), ETFS Tin (TINM), ETFS Lead (LEED) und ETFS Platinum (PLTM) steigt die Zahl der gehebelten Rohstoff-ETCs auf 148. Somit verfügt ETF Securities nun über die weltweit umfassendste und liquideste börsengehandelte Rohstoffplattform.

ETF Securities führte zwischen 2003 und 2006 die weltweit erste Commodity-ETC-Plattform in Europa ein und verfügt über ein verwaltetes Vermögen von mehr als 16 Mrd. USD. Die Commodity-ETC-Plattform von ETF Securities verzeichnete im Oktober 2009 rekordmäßige Handelsvolumina in Höhe von weltweit über 5,2 Mrd. USD. Alleine an der LSE wurden mehr als 3 Mrd. USD gehandelt, wobei sich das wöchentliche Handelsvolumen auf 1 Mrd. USD belief und Ende Oktober den Wert von 1,4 Mrd. USD überschritt.

Die vier neuen Rohstoff-ETCs sind mittlerweile im ETC-Segment der LSE notiert. Alle ETCs tracking DJ-UBS Commodity IndicesSM sind vollständig gegen Kontrahentenrisiken abgesichert, wobei die entsprechenden Standard-Anforderungen von ETF Securities eingehalten werden, d. h. eine Deckung der Transaktionssummen zu 100-110 %.

ETFS Cocoa (COCO) (Kakao)

Der DJ-UBS Cocoa Total Return IndexSM verzeichnete im 12-Monatszeitraum zum 2. November 2009 einen Anstieg um 60 Prozent, wovon 24 Prozent auf das 3. Quartal 2009 entfielen. Der Index verzeichnete außerdem eindrucksvolle Wertzuwächse über längere Zeiträume und erzielte auf 5- und 10-Jahressicht ein Plus von 85 Prozent bzw. 198 Prozent. Wie auch bei Zucker haben Angebotsengpässe bei Kakao die Preise nach oben getrieben, wobei die Aussicht auf außergewöhnliche Wetterereignisse im Zusammenhang mit El Niño sowie auf eine Konjunkturbelebung den Preisen weiteren Auftrieb verliehen haben.

ETFS Tin (TINM) (Zinn)

Der DJ-UBS Tin Total Return IndexSM verzeichnete im 12-Monatszeitraum zum 2. November 2009 einen Anstieg um 48 Prozent, wovon 9 Prozent auf das 3. Quartal 2009 entfielen. Auf 5- und 10-Jahressicht stieg der Index um 110 Prozent und 271 Prozent und übertraf die Performance der Industriemetalle, die anhand des DJ-UBS Industrial Metals Total Return IndexSM gemessen wird (+79 Prozent und 162 Prozent auf 5- und 10-Jahresbasis). Das International Tin Research Institute (ITRI) erwartet, dass nahezu der gesamte Nachfrageanstieg bei Zinn in den kommenden vier Jahren auf China und die anderen aufstrebenden asiatischen Märkte entfallen wird, wobei sowohl der Markt für Lötzinn als auch der Markt für Zinnblech expandieren dürfte.

ETFS Lead (LEED) (Blei)

Der DJ-UBS Lead Total Return IndexSM stieg im Jahresverlauf bis zum 2. November 2009 auf 34 Prozent an. Der Index war im zurückliegenden Jahrzehnt einer der stärksten Performer unter allen DJ-UBS Commodity IndexesSM (+536 Prozent im 10-Jahreszeitraum zum 2. November 2009). 70 Prozent der weltweiten Bleiproduktion werden bei der Herstellung von Blei-Säure-Batterien verwendet, die häufig bei der Automobilherstellung zum Einsatz kommen. Für das Jahr 2010 wird erwartet, dass ungefähr 45 Prozent der jährlichen weltweiten Bleinachfrage auf China entfallen werden, wobei die International Lead and Zinc Study Group für das Land einen Nachfrageanstieg von 8 Prozent vorhersagt.

ETFS Platinum (PLTM) (Platin)

Der DJ-UBS Platinum Total Return IndexSM verzeichnete im 12-Monatszeitraum zum 2. November 2009 einen Anstieg um 41 Prozent, wovon 10 Prozent auf das 3. Quartal 2009 entfielen. Somit erzielte der Index auf 10-Jahressicht ein Plus von 469 Prozent und stieg damit mehr als doppelt so stark an wie der DJ-UBS Precious Metals Total Return IndexSM. Der in diesem Jahr zu verzeichnete Anstieg der Fahrzeugproduktion, vor allem in Europa und den USA, hat im Jahr 2009 zu einer zyklischen Stärkung der Platinnachfrage geführt. Diese Entwicklung wurde durch das starke Trendwachstum der LKW- und PKW-Zahlen in China und anderen Schwellenländern noch verstärkt. Das Platinangebot wird durch den Infrastruktur- und Arbeitskräftemangel beeinträchtigt, während die Minenproduktion 2008 nach zwei rückläufigen Jahren auf ihr tiefstes Niveau seit 2003 fiel.

Anleger können ETCs an der LSE, über regulierte Broker oder über das Netzwerk von ETF Securities, welches aus über 20 zugelassenen Market Makern und berechtigten Teilnehmern besteht, kaufen und verkaufen. Die neuen Rohstoff-ETCs können mit den gleichen Ordertypen gehandelt werden wie Aktien, einschließlich Market-, Limit- und Stop-Orders. Das Mindesthandelsvolumen ist ein Wertpapier, die Abrechnung erfolgt drei Geschäftstage nach dem Handelsdatum in CREST. Alle die DJ-UBS Commodity IndicesSM nachbildenden ETCs sind vollständig gegen Kontrahentenrisiken abgesichert, wobei die entsprechenden Standard-Anforderungen von ETF Securities eingehalten werden, das heißt eine Deckung der Transaktionssummen zu 100-110 Prozent.

(Quelle: Unternehmensangaben)
Redaktionshinweis:Diese Mitteilung dient der Informationsgebung. Die Redaktion von Exchange Traded Funds ruft nicht zum Erwerb oder zum Verkauf von Anlageprodukten oder Wertpapieren auf. Interessierte Anleger sollten sich grundsätzlich Emissions-/Produktprospekte genau anschauen.

Quelle: ETF Securities

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!