Rohstoffe: Das Dreigestirn am ETC-Himmel

gold-bars

Marktbericht vom Handel mit Rohstoff-ETCs

Gold, Erdgas und Agrar-Rohstoffe sind Favoriten der Investoren. Beim Goldpreis erwarten Marktteilnehmer weiterhin Rekordmeldungen, für landwirtschaftliche Produkte sind sie positiv gestimmt, Erdgas wird ebenso gekauft. Wobei Experten bei letzterem von einem weiteren Preisanstieg nicht ganz überzeugt sind.

4. November 2009. Frankfurt (Börse Frankfurt). Der Ausbruch des Goldpreises nach oben scheint nicht zu bremsen. Er bewegt sich von Allzeithoch zu Allzeithoch und stellt damit Nachrichten über andere Rohstoffe in seinen Schatten. Heute zur Mittagszeit notiert die Feinunze bei fast 1.091 US-Dollar. Der Grund für den jüngsten Preisanstieg seien die Goldkäufe der indischen Zentralbank, berichtet Bernardus Roelofs von Flowtraders. „Indien hat 200 Tonnen Gold im Oktober gekauft und damit beinahe die Hälfte der zum Verkauf stehenden Goldvorräte.“ Die Marktteilnehmer hätten geglaubt, dass China das Gold nehmen würde, deshalb sei die indische Transaktion eine Überraschung gewesen. „Jetzt ist Indien eines der zehn Länder mit den größten Goldreserven weltweit.“
Doch China als Käufer ist noch nicht vom Tisch. Es stehen ja noch 200 Tonnen der IWF-Goldreserven zum Verkauf. „Weitere Länder könnten auch Gold kaufen. Seit 12 Jahren sind die Zentralbanken Nettoverkäufer beim Gold. Man erwartet, dass sie nun zu Nettokäufern werden“, fasst Roelofs die Marktmeinung zusammen. Wie das Handelsblatt berichtet, sei ein wichtiger Preistreiber die rasant steigende Verschuldung der Industrieländer, die eine Flucht in Sachwerte und vor allem in Gold als Inflationsschutz auslöse.
„Viele Käufer nutzen auch das Gold als Spiel gegen einen US-Dollar“, meint der Market Maker für ETCs. Sie fänden in den physischen Gold-ETCs ein geeignetes Investmentvehikel. An der Börse Frankfurt gehören Gold-ETCs seit Wochen zu den meist gehandelten Produkten. Xetra-Gold erfuhr im Oktober einen Zuwachs von 1,6 Tonnen. Wie ETF Securities meldet, sind in physische Gold-ETCs seit Jahresanfang 3,1 Milliarden US-Dollar geflossen, ein Zuwachs von 60 Prozent gegenüber Ende des vergangenen Jahres.

Erdgas könnte abbauen

Neben Gold zählen Erdgas-ETCs zu Anlegers Lieblingen. In dem Maß, wie sich Investoren aus Öl-ETCs zurückziehen, nehmen die Zuflüsse bei Erdgas-ETCs zu. In den vergangenen drei Wochen haben Anleger für 200 Millionen US-Dollar Anteile an den entsprechenden ETCs gekauft, seit Mai 2009 in einem Volumen von 1,1 Milliarden US-Dollar. Der Preis hatte seit Anfang September kräftig angezogen, in den letzten Oktobertagen jedoch wieder abgebaut. Henning Beck von Lupus alpha glaubt, dass der Markt gegenüber Erdgas negativ bleibt. „Es gibt hohe Lagerbestände und die jüngsten Preisanstiege sind auf Short-Eindeckungen zurückzuführen. Wir denken nicht, dass der Preisanstieg nachhaltig ist.”
Diversifizierung fürs Depot mit Agrar-Rohstoffen
Die dritte Rohstoffgruppe im Bunde der Favoriten sind Agrarrohstoffe. In der vierten Woche in Folge sind die Zuflüsse in die entsprechenden ETCs angestiegen und stehen damit an dritter Stelle hinter Erdgas und Gold, was Neuinvestition in diese Asset-Klasse anbelangt. „Vor allem beim Weizen haben die Zuflüsse in den letzten zwei Wochen kräftig zugenommen“, kann Roelofs beobachten. „Das könnte eventuell auf eine Meldung des US-Landwirtschaftsministeriums USDA zurückzuführen sein, dass die Weizenernte der historischen Norm hinterherhinke“, weiß der Market Maker.
Mit Öl ist nicht viel los, allerdings sind nicht viele Anleger geneigt, ihre Positionen zu verkaufen. Unterm Strich wären die zwischen November 2008 und Mai 2009 gekauften ETC-Anteile noch in den Händen der Investoren. Roelofs kann Abflüsse bzw. Gewinnmitnahmen beobachten.

© Börse Frankfurt 4. November 2009/Dorothee Liebing

Name Anlageschwerpunkt WKN
Gold Bullion Securities Gold A0LP78
ETFS Physical Gold (physisches Gold) Gold A0N62G
ETFS WTI Oil (WTI Rohöl) Rohöl A0KRKN
ETFS Natural Gas (Erdgas) Erdgas A0KRJ3
ETFS Leveraged Natural Gas DJ-UBSCI Erdgas A0V9Y3
ETFS Agriculture DJ-UBSCI Landwirtschaftliche Produkte A0KRKB
ETFS Wheat (Weizen) Weizen A0KRJ9

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!