ETF Korea: Markt gilt als Frühindikator der Weltbörsen

Der Aktienmarkt Korea gilt als Frühindikator der Weltbörsen. Steigen die Kurse dort, ist dies auch für andere Märkte zu erwarten. Grund dafür sind der hohe Anteil an Fremdkapital und die starke Exportabhängigkeit Koreas. Das Land ist weltweit die neuntgrößte Exportnation. Im Umkehrschluss ist eine Investition in den koreanischen Markt dann attraktiv, wenn man davon ausgeht, dass die [...]

Weiter lesen

ETF: Lohnen Unternehmensanleihen noch?

Kursanstieg Weil die lukrativen Papiere bei Anlegern sehr begehrt waren, stiegen wiederum die Kurse rasant an. Anleihen von Schuldnern mit einem Investment- Grade-Rating legten im Jahr 2009 um 17 Prozent zu. Die Papiere von Schuldern mit schlechterer Bonität legten sogar um 75 Prozent zu. So hat die Deutsche-Bank- Tochter db x-trackers kürzlich den db x-trackers [...]

Weiter lesen

ETF-Tipp: Fondsmanager kaufen Short-ETFs

Es gibt vier wesentliche Gründe, weshalb wir die Aktienmärkte derzeit eher negativ sehen und mit einem Rückschlag von 20 Prozent oder mehr rechnen: Die Diskussion um einen drohenden Staatsbankrott in Griechenland, die vielfach überzogenen Erwartungen an die Unternehmensgewinne, der neue Kurs der chinesischen Zentralbank und ganz aktuell die Pläne von US-Präsident Barack Obama zur Bankenregulierung. [...]

Weiter lesen

ETF Dividenden-Strategie

Die Dividendenrendite ganzer Aktienmärkte ist bei PortfolioStrategie eines der wichtigsten Kriterien für Anlageentscheidungen. Ganz allgemein entscheiden wir so: Liegt die Dividendenrendite höher als die Rendite von Anleihen und von Fest- oder Tagesgeld, dann schichten wir auf Aktien um und umgekehrt und erzielten sehr gute Renditen. Dieser Erfolg legt nahe, die Dividendenrendite nicht nur zur Entscheidung [...]

Weiter lesen

Gold: Charttechnisch droht Rückschlag

Nach einem Tageshoch von mehr als 1.103 Dollar orientiert sich der Gold-Future wieder eher in Richtung altes Vier-Wochen-Tief bei 1.080 Dollar. Hier verläuft zudem eine wichtige charttechnische Unterstützungszone. Sollte sie nach unten durchbrochen werden, bestünde Rückschlagspotenzial bis in den Bereich von 1.030 Dollar. Noch ist es aber nicht so weit. Während sich die Kurse auf [...]

Weiter lesen

ETF Hedgefonds: Heuschrecken sind abgestürzt!

Die Kurse börsennotierter Private-Equity-Gesellschaften – von einigen deutschen Politikern gerne als „Heuschrecken“ bezeichnet – sind dramatisch abgestürzt. Nun bahnt sich eine Erholung an. Ein Beispiel Zwischen Juli 2007 und März 2009 verlor der S&P Listed Private Equity Total Return Index (Bild 1) 83% Prozent an Wert. Das ist umso beachtlicher,als im Index die 30 grössten [...]

Weiter lesen

Was das Jahr 2010 für Anleger bereit hält

…Wir können nicht darauf zählen, dass ein kraftvoller Wirtschaftsaufschwung die Kurse von Unternehmen aus dem zweiten oder dritten Glied auf akzeptable Höhen führen wird. Die meisten Ökonomen erwarten eine eher schwache Konjunkturbelebung. Es empfiehlt sich, 2010 global zu investieren. Das ist eines der wenigen Dinge, auf die sich passive und aktive Anleger einigen können…weiter lesen [...]

Weiter lesen

Durchatmen – bevor die Rally weitergeht

Einzig beim Gold zeigt sich nun etwas Skepsis. Der zuletzt gestiegene Dollar-Kurs drückte auf den Goldpreis. Gewinnmitnahmen seien „sicher keine schlechte Idee“, rät Schallenberger. Denn sowohl die Nachfrage durch die Schmuckindus­trie als auch durch physisch hinterlegte Indexfonds (ETFs) sei derzeit gering. Mittelfristig sei aber mit einem steigenden Goldpreis zu rechnen – auch weil Zentralbanken immer [...]

Weiter lesen

ETF SDAX: Die Kleinen werden die Ersten sein

01. Dezember 2009 Die Lust auf Risiko ist zurück. Das beobachten die Händler an den Börsen nun schon seit Wochen. Trotz mancher schlechten Nachricht kennen die Kurse derzeit nur eine Richtung: die nach oben. Und auch der Sentiment-Index Sentix, der misst, wie zuversichtlich Anleger gerade sind, kommt zu dem Ergebnis: Der Optimismus der Anleger befindet [...]

Weiter lesen

Wird 2010 erfolgreich wie 2004?

Hüfner 27. November 2009. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Wenn es nach dem Muster der Vergangenheit ginge, dann sind die Anlageperspektiven für 2010 nicht schlecht. Die Aktienkurse werden sich noch einmal erhöhen. Der Anstieg wird aber nicht mehr so hoch sein. Das jedenfalls kann man aus einem Vergleich mit den Jahren 2003/04 ableiten. Makroökonomisch war die Situation [...]

Weiter lesen

Next Page »