ETF Automobile und Zulieferer

Mit dem größten Börsengang aller Zeiten stand der US-Autobauer General Motors vor zwei Wochen im Mittelpunkt des Marktgeschehens. Die Börsianer feierten den einst insolventen Konzern, der Kurs der GM-Aktie schoss nach der Startglocke nach oben. Das „Comeback“ lenkt die Augen auf die Autobauer weltweit. Vor allem Premiumhersteller können derzeit von einer hohen Nachfrage aus Ländern wie China profitieren. Die deutschen Produzenten BMW [...]

Weiter lesen

ETF Brasilien: Hoffen auf Fortsetzung

Die Börse würde die Wahl Dilma Rousseffs als neue Präsidentin Brasiliens sicher begrüßen. Schließlich führte ihr Parteifreund das Land sehr erfolgreich. Brasiliens Präsident Luis Inácio Lula da Silva gibt nach zwei Amtsperioden das Ruder aus der Hand. Bei den Wahlen am letzten Wochenende galt seine Parteikollegin Dilma Rousseff als Top-Favoritin für seine Nachfolge. Im ersten [...]

Weiter lesen

ETF Weizen: Der Markt wird sich schnell wieder normalisieren

Russland ist einer der größten Weizenexporteure weltweit. Das Land leidet schon seit Juli unter der schlimmsten Hitzewelle seit mehr als hundert Jahren und erwartet deshalb enorme Ernteausfälle. Nun hat die Regierung ein Exportverbot verhängt. Die Preise für Agrarrohstoffe schwanken ohnehin stark. Kommen externe Schocks wie die derzeitige Naturkatastrophe in Russland hinzu, führt das zu massiven [...]

Weiter lesen

Osteuropa-ETFs: Zurück in die Spur

Emerging Markets sind und bleiben ein beliebtes Thema bei Investoren. Meist stehen Asien oder Südamerika im Blickpunkt. Doch warum so weit in die Ferne schweifen? Mit einigen mittel- und osteuropäischen Ländern liegen aufstrebende Märkte auch vor unserer eigenen Haustür. Indexprodukte ermöglichen den Zugang. CDS haben sich beruhigt Dabei kommt natürlich schnell wieder ins Gedächtnis, wie [...]

Weiter lesen

ETF Malaysia: Wichtigste Handelsnation im IT-Bereich und Elektronik

Im Rausch der Geschwindigkeit befand sich Malaysia am vergangenen Wochenende beim Grand Prix der Formel eins. Schnell und stark zeigte sich hier in den vergangenen Monaten auch die Börse: Ein steiler Aufwärtstrend seit März 2009 brachte dem MSCI Malaysia ein Plus von rund 57 Prozent ein. Nach einem kleinen Rücksetzer Ende Januar / Anfang Februar hat [...]

Weiter lesen

Edelmetalle stagnieren – USA mit Rekorddefizit auf Monatsbasis

Die EZB eröffnet in Ihrem Monatsbericht drei Szenarien, wie sich die Verschuldung Europas in den nächsten Dekaden entwickeln könnte. Im besten Fall fahren die Euro-Länder ihre Verschuldung um jährlich einen Prozentpunkt zurück, womit sie die Defizitgrenze von 60% des BIPs in 2026 wieder erreichen könnten. mehr… Quelle: Goldseiten.de

Weiter lesen

ETF auf den MSCI Emerging Markets

Der MSCI Emerging Markets ist der Komplementär-Index zum MSCI World. Er umfasst 22 Schwellenländer mit relativ gut entwickelten Aktienmärkten. Gemeinsam mit dem MSCI World deckt der Index Länder ab, die mehr als 90 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsproduktes (BIP) erwirtschaften. Die wichtigsten Länder im MSCI Emerging Markets sind Hongkong, Brasilien, Südkorea, Taiwan, Südafrika, Indien und Russland. [...]

Weiter lesen

China wird Japan in 2010 überholen

Drei statt zehn Stunden brauchen Reisende jetzt nur noch für die 1.069 Kilometer lange Strecke zwischen Wuhan und Canton. Mit Tempo 394 flitzt der schnellste Zug der Welt durchs Land. Aber auch Chinas Volkswirtschaft gibt Vollgas. China wird Japan schneller als erwartet als zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt überholen… zum Bericht Quelle: Wallstreet-Online.de

Weiter lesen

Anleihen: Schieflage im Süden

11. Dezember 2009. Frankfurt (Börse Frankfurt). Griechenland und Spanien waren diese Woche die bestimmenden Faktoren am Rentenmarkt. Aufgrund einer erwarteten Staatsverschuldung von 125 Prozent des BIP und einem Haushaltsdefizit von 12,7 Prozent stufte die Rating-Agentur Fitch diese Woche die griechischen Staatsanleihen von A- auf BBB+ herab. „Nachdem Standard & Poor’s die Bonitätsbewertung des Landes am [...]

Weiter lesen

Griechenland ist überall

10. Dezember 2009. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Es kann uns doch nicht ernsthaft überraschen, dass die Welt aktuell in Schulden versinkt. Wir haben seit Jahren alle mehr Geld ausgegeben als wir eingenommen haben. Der eine mehr der andere etwas weniger. Spätestens als die Immobilienblase auf dem amerikanischen Häusermarkt platzte, wurde dies auch dem Letzten klar. Die [...]

Weiter lesen

Next Page »