ETF China: FTSE/Xinhua China 25

Um einen China-Index auszuwählen, sollten Investoren das chinesische Akiten-ABC beherrschen. China macht Schlagzeilen. Das „Reich der Mitte“ hat Japan als zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt abgelöst, Deutschland die Krone des Export-Weltmeisters abgenommen und bekommt nun auch mehr Macht im Internationalen Währungsfonds (IWF). Für Anleger war dieser Markt lange nur schwer zugänglich. Eine einfache Möglichkeit, mit dem chinesischen Drachen mitzufliegen, sind seit einiger Zeit jedoch Indexprodukte. Inzwischen steht [...]

Weiter lesen

db x-trackers: Verwaltetes Vermögen steigt auf 28,7 Milliarden Euro

“db x-trackers, die Index-Tracking-Plattform der Deutschen Bank, hat ihr Wachstum fortgesetzt. Bis Ende Juni 2010 verzeichnete db x-trackers insgesamt Nettomittelzuflüsse von 1,2 Milliarden Euro, das verwaltete Vermögen stieg auf 28,7 Milliarden Euro. In Europa nimmt db x-trackers damit die dritte Position unter den ETF-Anbietern ein und ist weltweit die Nummer fünf (Quelle: Deutsche Bank Reserarch, [...]

Weiter lesen

Edelmetalle: Griechenland-Einigung sorgt für Auftrieb

Der Goldpreis erholt sich im Zuge eines etwas schwächeren US-Dollar von seinem zuvor erzielten 4-Wochen-Tief und notiert heute Morgen bei 1.098 USD je Feinunze. Die Einigung der Regierungschefs der Euro-Staaten auf einen Notfallplan für Griechenland hat zu einer Erholung des Euro geführt, der wiederum den Goldpreis unterstützt. Dieser dürfte Anlauf nehmen, um die psychologisch wichtige [...]

Weiter lesen

Rohstoffe: Palladium – ein Katalysator im Depot

10. März 2010. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Palladium (WKN A0N62E) erhält derzeit die größte Aufmerksamkeit und läuft Gold den Rang ab. Die weltweiten Käufe führen diese Woche zu dem Rekordbestand von 1,18 Millionen Unzen in dem physisch hinterlegten Produkt, meldet dessen Emittentin ETF Securtities. Der Preis für Palladium ist in den vergangenen zwölf Monaten um 120 [...]

Weiter lesen

Rohstoffe: Edelmetalle bleiben Verkaufsrenner

25. Februar 2010. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Sorgen um die Staatsverschuldung Griechenlands und anderer europäischer Peripheriestaaten prägen den Handel mit Rohstoff-Produkten an der Börse Frankfurt weiter. Investoren greifen nach wie vor am liebsten zu vermeintlich sicheren Anlagen – vor allem zu Gold. In Euro ist der Goldpreis vor einigen Tagen auf ein Allzeithoch geklettert. Analysten des Edelmetallkonzerns [...]

Weiter lesen

Währungen: Dollar will nach oben

Währungsaufteilung hat grossen Einfluss auf Performance Für eine bestmögliche Performance muss nicht nur auf die Auswahl des richtigen Index sorgfältig geachtet werden, sondern auch auf die entsprechende Währung, in die man investiert. So hat beispielsweise der US-Dollar gegen den Euro seit Dezember 2009 rund 12% an Wert zugelegt… zum Artikel Quelle: www.wallstreet-online.de Die Redaktion von [...]

Weiter lesen

Gold steigt weiter – Kontraindikator Coba Analysten

Gold befindet sich weiter im Aufwärtstrend sind sich die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets sicher. Auf Eurobasis legt der Goldpreis heute auf ein Allzeithoch von 818 EUR je Feinunze zu . Auch auf US-Dollar Basis könnte die Feinzunze bereits in Kürze die Marke von 1.100 US-Dollar möglicherweise in Kürze knacken. So hat der Goldpreis [...]

Weiter lesen

Gold-ETCs verzeichnen hohe Zuflüsse, nachdem sich staatspolitische Bedenken verstärken

Zuflüsse in ETFS Physical Gold (PHAU) haben letzte Woche um 156 Millionen US-Dollar zugenommen – der höchste wöchentliche Anstieg seit August 2009. Die Schuldenkrise in Griechenland hat nicht nur Diskussionen um europäische “Randstaaten” ausgelöst, sondern auch um den Schuldenausblick in den USA, Großbritannien und in Japan… zum Artikel Quelle: www.goldseiten.de

Weiter lesen

Anleihen: Exoten wandern ins Depot

5. Februar 2010. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Portugal und Spanien rücken immer mehr in die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer. „Die Zweifel nehmen zu, ob die Länder ihr Haushaltsdefizit in den Griff bekommen“, erklärt Arthur Brunner von ICF Kursmakler. Die Volkswirte der HSH Nordbank melden eine Ausweitung der Renditeabstände im zehnjährigen Laufzeitbereich bei portugiesischen Anleihen um 200 Basispunkte [...]

Weiter lesen

ETF Gold: Goldpreis mit 1.123 USD auf 2-Wochenhoch

Mit dem Rückenwind des schwächeren US-Dollar ist der Goldpreis heute Morgen auf ein 2-Wochenhoch bei 1.123 US-Dollar je Feinunze angestiegen. Die physische Goldnachfrage präsentiert sich stabil. Die britische Münzanstalt musste in 2009 nachfragebedingt die Goldmünzenproduktion auf 125.469 Unzen mehr als verdoppeln, lediglich im letzten Quartal ist die Produktion zurückgegangen. Nach der jüngster Goldpreisrallye scheinen viele [...]

Weiter lesen

Next Page »