Vorsicht bei einigen China ETFs geboten

Wer die Auswirkungen staatlicher Kontrollmaßnahmen von Unternehmen sehen möchte, muß in China nicht lange suchen. Sowohl Bürger als auch staatliche Unternehmen unterliegen der staatlichen Preiskontrolle. Emerging Markets-ETFs auf China haben ein explosives Wachstum in den letzten Jahren erlebt. ETFs sind ein guter Weg, in chinesische Aktien zu investieren, aber Anleger sollten Fonds untergewichten wie den stark mit staatlichen Unternehmen vertretenen iShares FTSE/Xinhua. Eine aussichtsreichere Anlage sind Small-Cap-Unternehmen in China und ETFs wie der Market Vectors Coal Miners, die wie auch der chinesische Verbraucher vom Wettbewerb und der zunehmenden weltweiten Nachfrage profitieren. Laut Schätzungen können die Kohlepreise für Versorgungsunternehmen in diesem Jahr im Reich der Mitte um 10 Prozent steigen.

eMail Benachrichtigung

eMail Newsletter abonnieren



Gib Deinen Kommentar ab

Sag uns, was Du dazu meinst ...
und wenn Du ein Bild neben Deinem Kommentar sehen möchtest, benutze einen Gravatar!